SV Bergtheim I – 1. FC 05 Schweinfurt I

Wir – mittlerweile ins Mittelfeld abgerutscht – lagen noch 3 Punkte vor Schweinfurt 05. Andy und Peter waren wieder dabei, dafür fehlte Kris wegen krank.


Im ersten Herrendoppel spielten die Routiniers Andy Holzleitner und Peter Dindorf gegen ein starkes Schweinfurter Doppel mit Rüdiger Baake und Klaus Roos. Aber unsere Cracks sind ein eingespieltes Doppel und verstehen es immer wieder, die entscheidenden Punkte zu holen. 21:19 und 21:13 für uns.


Wesentlich weniger eingespielt waren im zweiten Doppel Dieter Pfenning und Klaus Lorey. Viele Drops ins Netz und ettliche Bälle knapp hinten aus kosteten uns den ersten Satz 12:21. Im zweiten Satz lief es dann besser und wir schafften es, einen kleinen Vorsprung heraus zu arbeiten, den wir ins Ziel retteten. 21:18. Der dritte Satz war dann wieder eine Wiederholung des ersten. Drops ins Netz, Bälle knapp ins Aus und schon lagen wir wieder deutlich zurück. Zum Ende hin kamen wir dann wieder besser ins Spiel – aber da war dann schon alles zu spät. 9:21 gegen uns.


Die Damen machten es besser. Heike Rößner und Stafanie Roth setzten sich mit 21:16 und 21:19 durch.


Damit 2:1 für den SV


Bei den Herreneinzeln dominierten unsere Routiniers. Andy Holzleitner holte sich das erste Herreneinzel mit 21:12 und 21:16 und Peter Dinndorf das zweite mit 21:14 und 21:17.


Als dann die Schweinfurterin Brigitte Gram verletzungsbedingt nicht mehr antrat, war unser Sieg perfekt.


So hatte das Duell Jugend (unser Jonas Roth) gegen Routinier (Klaus Roos) keine Bedeutung mehr. Diesmal setzte sich noch die Routine durch: 11:21 und 11:21


Im abschließenden Mixed wollten es die Bergtheimer noch einmal wissen. Ganz knapp mit 19:21 ging der erste Satz verloren, der zweite wurde mit 21:15 gewonnen und im entscheidenden Satz zogen die Bergtheimer nach großem Kampf dann doch mit 18:21 den kürzeren.


Fazit: 5:3 gewonnen – Mit unseren Stammspielern sind wir in der Bezirksklasse Spitze – die Ersatzspieler können diese aber nicht ersetzen.