Monat: August 2018

Ein Jahr ist es bald her, dass sich Victoria Blank der Badmintonabteilung des SV Bergtheim anschloss, um die Jugendspieler des Vereins zu trainieren. Nun trägt die Arbeit der ehemaligen Bayernligaspielerin erste Früchte: man konnte eine U19-Mannschaft im Spielbetrieb der Jugend anmelden. Dort haben die Bergtheimer Kids die Chancen, sich mit Gleichaltrigen zu messen und wertvolle Erfahrungen zu sammeln. In Bergtheim kann sich niemand daran erinnern, wann es zuletzt eine Jugendmannschaft gab. „Meine Unterlagen reichen bis 2001 zurück, bis dahin gab es keine“, erinnert sich Abteilungsleiter Andreas Holzleitner, eines der letzten verbliebenen Eigengewächse des Vereins. Nach über 22 Jahren ist es nun also wieder so weit: insgesamt zehn Jungen und fünf Mädchen der Jahrgänge 2001 bis 2005 wurden in die Mannschaft aufgenommen. Das sind zwar jede Menge Spieler, doch es soll jeder auf seine Kosten kommen. „Es wird nicht viele Spieltage geben, doch wir werden in jedem Fall versuchen, jedem Einzelnen Spielpraxis zu geben“, so Victoria Blank. Bei der Aufstellung legt sie großen Wert auf Disziplin und Zuverlässigkeit: „Mir ist wichtig, dass die Kids Werte wie Pünktlichkeit, Verantwortung und Teamgeist lernen. Die Entscheidung, wer spielen darf, wird nicht immer einfach sein; solche Dinge werden natürlich neben der Spielstärke eine große Rolle spielen.“ Noch ist nicht ganz klar, wo Bergtheim in der Tabelle einzuordnen ist. Die Gegner heißen TV Unterdürrbach, TV Marktheidenfeld und TSV Rottendorf. „Wir werden sehen, wo wir am Ende landen. Klar ist, dass wir nicht weit oben in der Tabelle stehen werden. Das macht aber nichts. Wichtig ist, dass unsere Jugendlichen Erfahrung sammeln können und Spaß haben“, lautet die Zielvorgabe der Trainerin.
Wir wünschen Vicky und unseren Kids eine erfolgreiche Saison!

[Bericht: Victoria Blank]