Badminton-Profi zu Gast in der Willi-Sauer-Halle

Zum Jahresende durften sich die Jugendlichen unserer Badminton-Abteilung nochmal über ein echtes Highlight freuen: am Freitag, den 13.12.2019 war mit Brid Stepper eine professionelle Badmintonspielerin zu Gast in Bergtheim.


Ich kenne Brid mittlerweile seit über zehn Jahren. Wir haben in der Jugend der TG Veitshöchheim gemeinsam das Badminton Spielen gelernt und viele schöne Stunden im Training, bei Turnieren und auf Lehrgängen verbracht. Obwohl sich unsere Wege badmintontechnisch bereits im Jahr 2011 getrennt haben, sind wir auch außerhalb des Badmintoncourts noch gut befreundet und so ist Brid meiner Einladung, unsere Leistungsgruppe im Training zu besuchen, gerne gefolgt.


Vergangenen Freitag war es dann so weit: insgesamt 17 unserer Nachwuchstalente waren gekommen, um Brid Stepper kennenzulernen. Diese übernahm direkt mal das Aufwärmen und brachte die Gruppe bei einem kleinen Stabi-Programm ins Schwitzen. Im Anschluss führten wir ein kleines Interview, bei dem wir Einblicke in ihren Alltag bekommen konnten. Ich hatte sie zwar als Profispielerin angekündigt, so ganz stimmt das allerdings nicht: Brid befindet sich in der Weltrangliste im Einzel derzeit auf Position 308, im Doppel liegt sie auf Platz 154. Sie erzählte uns übrigens, dass sie ihre genaue Weltranglistenposition gar nicht kennt. Der Kampf um Ranglistenpunkte kostet jedoch nicht nur ein hohes Maß an Disziplin, sondern geht auch ins Geld: Reisen und Startgelder müssen finanziert werden, weshalb Brid sich durch ihr Studium an der Sporthochschule in Köln noch ein zweites Standbein aufbaut. Ihr Trainingsstandort ist die Badminton-Akademie Bonn-Beuel, wo sie sich einem Elite-Projekt angeschlossen hat und jeden Tag um 6 Uhr morgens ins Training startet. Als Ziele nannte die 23Jährige, in die Top 100 der Einzel-Weltrangliste zu kommen, eine Medaille bei der Deutschen Meisterschaft zu holen und in der Badminton-Bundesliga zu spielen. Derzeit schlägt sie für den TV Marktheidenfeld in der 2. Bundesliga auf.  
Im Anschluss an das Interview bauten wir noch einen kleinen Trainingsblock zum Thema Smash ein. Hier ließ es sich Brid Stepper nicht nehmen, den Jugendlichen Tipps zu geben und ihnen selbst Bälle zuzuspielen. Am Ende durften sich die Bergtheimer noch in einer „2 gg 1 -Challenge“ mit Brid messen.


Für unsere Jugendlichen war es eine tolle Erfahrung, mal eine professionelle Badmintonspielerin kennenzulernen und sich Tipps von ihr abzuholen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Brid Stepper für ihren Einsatz und hoffen natürlich auf ein Wiedersehen!