Monat: September 2017

Zum Saisonauftakt am 24.09.2017 begrüßte der SVB mit der DJK Schweinfurt 2 einen vermeintlich leichteren Gegner. In der letzen Saison hatte die DJK 2 „nur“ 5 Punkte geholt und belegte in der Bezirksklasse Ost den vorletzten Platz.

Doch gleich zu Saisonbeginn hatte der SVB Verletzungsprobleme. Krys Radacki durfte aus orthopädischer Sicht wegen einer entzündeten Sehne in der Schulter nicht spielen. Andy war in den Ferien vom Skateboard gefallen und hatte sich das Handgelenk geprellt und Dieter hatte auch Probleme mit der Schulter. Zum Glück waren die beiden dann doch so weit fit, dass sie spielen konnten. Außerdem fehlten noch Mitch und Steffi wegen Urlaub.

Um 10:00 ging es auf 3 Feldern los.

Im ersten Doppel hatten Andy Holzleitner und Peter Dindorf keine großen Probleme. Der erste Satz ging mit 21:12 an den SVB und auch der zweite Satz war mit 21:7 eine klare Sache.

Im zweiten Doppel mit Martin Rumpel und Klaus Lorey lief es aber gar nicht rund. Klaus kam nur ganz langsam ins Spiel und machte viele überflüssige Fehler und auch Martin Rumpel spielte unter seinen Möglichkeiten. Zudem spielte auf der Gegenseite mit Sebastian Kramer ein erfahrener Spieler, der einen präzisen und extrem harten Smash schlägt. Einige Zuschauer wunderten sich, warum er eigentlich nicht im ersten Doppel spielte. Und auch sein Partner Florian Seidling kämpfte um jeden Ball.

11:21 im ersten Satz entsprach dem Spielverlauf.

Der zweite Satz begann, wie der erste aufgehört hatte. Wir lagen schnell zurück. Doch dann lief es endlich besser und wir kammen bis auf 15:15 wieder heran. Aber zwei Aufschlagfehler und ein übler Netzroller brachten uns dann doch wieder ins Hintertreffen und bei 20:18 hatten die Schweinfurter Matchball. Der Ballwechsel lief ganz gut für uns und Klaus spielte den Ball cross rechts hinten in die Ecke. Kein Schweinfurter kam mehr dran, aber dann war das Feld doch ein wenig zu schmal für den Ball und mit 18:21 ging auch der zweite Satz verloren.

Unsere Damen machten das dann besser. Kerstin Hetterich und Heike Rösner erkämpften sich den ersten Satz mit 21:16 und auch der zweite sah mit 21:17 Bergtheimer Siegerinnen.

Andy hatte im ersten Einzel wenig Probleme im ersten Satz – 21:10. Im zweiten lag er aber dann zurück und bis 15 sah es noch so aus, als ob es einen 3. Satz geben könnte. In der Endphase machte Andy aber dann die Big Points zum 21:18.

Andy kurz vor seinem Sieg

Kerstin im Dameneinzel lag im ersten Satz lange Zeit in Front, aber am Ende wurde es dann doch noch sehr knapp. Bei 22:21 hatte Elke Sieber Satzball für Schweinfurt. Den wehrte Kerstin aber ab und ließ dann nichts mehr anbrennen: 24:22 im ersten. Im zweiten Satz stand es lange Zeit ausgeglichen, aber am Schluss konnte sich Kerstin dann doch noch absetzen und holte mit dem 21:16 die 4:1 Führung für den SVB.

Einen Punkt brauchten wir noch aus den verbliebenen 3 Spielen zum Sieg. Den wollte Peter einfahren. Im ersten Satz gegen Sebastian Kramer, der sich bereits im Doppel mit seinen Smash hervorgetan hatte, stand es lange Zeit ausgeglichen. Dann rutschte der Schweinfurter aus und zerrte sich anscheinend eine Muskelfaser im Oberschenkel. Das Spiel wurde bei 16:16 unterbrochen und Kerstins Kältespray kam zum Einsatz. Danach konnte das Spiel fortgesetzt werden. Und nun sah man die Erfahrung des Schweinfurters. Bei den nächsten Ballwechseln erzwang er mit riskanten Bällen, ohne viel zu Laufen die Punkte.
21:16 gegen uns. In der Pause zum zweiten Satz erholte sich der Schweinfurter dann wieder vollständig. Mit 21:15 ging der dann auch noch verloren. Peter meinte nach dem Spiel, dass ihn die Verletzung mehr aus dem Konzept gebracht hatte, als den Schweinfurter.

Nun war es an Martin, den Sieg zu erzwingen. Aber der erste Satz ging unkonzentriert mit 9:21 verloren. Im zweiten Satz war Martin dann voll da, spielte sein Spiel, kämpfte um jeden Ball und der Schweinfurter Florian Seidling wurde nervös und schlug viele Bälle ins Aus. 21:10 für Martin!

Martin nach dem 2. Satz

Für den dritten Satz wechselte Martin das durchgeschwitzte Trikot. Trotzdem wurde die Luft für ihn langsam dünn und er lag im Mittelspiel 2 Punkte zurück.
Aber dann mobilisierte er die letzten Kraftreserven und schaffte das 16:16 – Hoffnung kam auf, aber letztlich reichte es dann doch nicht mehr 18:21 und damit nur noch 4:3 für Begtheim.

Im letzte Spiel, dem Mixed mit Heike Rösner und Dieter Pfenning, ging es um die Wurst. Heike mit tollen Reaktionen und Dieter mit präzisen Schlägen überzeugten im ersten Satz mit 21:13. Im zweiten wurde es spannender. Im Mittelspiel war der Satz ausgeglichen, doch dann konnten die beiden SVB-ler wieder an den ersten Satz anknüpfen und brachten das Spiel mit 21:16 nach Hause.


5:3 für den SV Bergtheim



Nachtrag: Die Zuschauer, die sich über das zweite Herrendoppel gewundert hatten, haben doch recht. Die Schweinfurter hatten das erste Herrendoppel fälschlich als zweites aufgestellt, daher gehen nachträglich beide Herrendoppel mit 21:0 und 21:0 an Bergtheim.


Endergebnis 6:2 für Bergtheim – wir sind auf Kurs!

Hallo Zusammen,

der Start in die neue Badminton Saison erfolgt für den SV Bergtheim morgen vor heimischen Publikum um 10 Uhr in der Willi-Sauer-Halle.

 

Alle Termin sind im Kalender eingetragen und der Link zur neuen Tabelle auf der Manschaftsseite ist eingetragen.

 

Wir freuen uns auf eine neue und spannende Saison.

Gruß Andreas